der reisende Reporter

An die Marotten von Helge Timmerberg muss man sich, genau wie an seinen Schreibstil bzw. die Art, etwas auszudrücken, erst gewöhnen. Unvoreingenommen wagt er sich an neue Abenteuer, doch auch auf schon bekannten Reiserouten lässt er sich vom Schicksal leiten und vertraut im Ernstfall nur der eigenen inneren Stimme.

Die "Lesung" am Mittwoch war schön, wenn der Raum auch sehr stickig war und sowohl das Personal des Cafés, wie auch die Vorsitzende des Buchclubs (?) sichtlich wenig Lust hatten und irgendwas zwischen unfreundlich-hektisch und tadelnd bis "rausschmeißend" waren. Gelesen wurde nur wenig aus dem eigentlichen Buch ("African Queen" ), dafür haben wir vorab schon einmal etwas aus Timmerbergs neuem Werk gehört und dazu viele Erzählungen und ein wenig Gitarrenmusik. Seine musikalischen Interpretationen von Klassikern (z.B. "House of the rising Sun", "Heute hier, mogen dort", ...) können sich wirklich hören lassen, die kommen aus tiefstem Herzen!

Mir gefällt bisher das Buch "Der Jesus vom Sexshop" am besten, welches von der Mehrheit der potentiellen Leserschaft bisher weitestgehend ignoriert wurde - und zwar ausschließlich wegen des Titels. Der Stil ist "erwachsener", wodurch aber nichts von der fesselnden Magie verloren geht. In der Sammlung der vielen Kurzgeschichten reist man als Leser nicht nur quer durch die Welt, sondern auch in der Zeit zurück bis zur ersten Reise Timmerbergs nach Indien zu Beginn der 70er Jahre.

Die Bücher sind auf jeden Fall empfehlenswert. Wer bei dem Autor allerdings die typische Höflichkeit und Falschheit erwartet, mit der die heutigen Schreiber jedem begegnen, nur um gut dazustehen bzw. ja keinen Fan zu verlieren, der wird sich wundern. Helge Timmerberg ist ehrlich und direkt, lässt sich den Mund nicht verbieten und drückt seine Gedanken und Gefühle in einer Intensität aus, die Kopf und Verstand erst hinterher zu tadeln bemerken.

7.7.12 15:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

 

 

 

 
Gratis bloggen bei
myblog.de